Brandasund

Im Norden der Insel BÝmlo liegt der Ort Brandasund. Auf dem Weg dorthin sollte man sich ruhig einmal die Zeit nehmen, um an einer der vielen Brücken anzuhalten und die Aussicht zu geniessen oder einfach mal die nähere Umgebung zu erkunden. In Brandasund kann man gemütlich am Hafen sitzen und bei Kaffee und Kuchen den Blick auf das Meer geniessen. Etwas ausserhalb des Dorfes gibt es eine alte Stellung der Deutschen aus dem zweiten Weltkrieg. Der Weg dorthin ist typisch norwegisch und mit den deutschen Wanderautobahnen nicht zu vergleichen. Aber der Weg lohnt sich. Man hat einen herrlichen Blick über die vielen vorgelagerten Inseln und die Insel BÝmlo selbst. Bei gutem Wetter kann man sogar das Festland sehen.






Blick von einer der vielen Brücken Ausblick von einer der vielen Brücken auf den Weg nach Brandasund. Die vielen Inseln, Buchten und verstreut liegenden Häuser sind mehr als nur einen Blick wert.
Leider war das Wetter nicht das beste. Hinter den dunklen Regenwolken kann man aber noch erahnen, dass sich dort das Festland befindet. Regen auf BÝmlo
Zwei Trolle in Brandasund Die ehemalige deutsche Stellung im Norden von BÝmlo. Wenn man den nicht ganz einfachen Weg ersteinmal geschafft hat, wird man mit einen schönen Ausblick über Land und Meer belohnt.